BerührungspunkteBerührungspunkte

Architektur im TV: Die außergewöhnlichsten Häuser der Welt

1 min Lesezeit

Der Architekt Piers Taylor und die immobilienbegeisterte Schauspielerin Caroline Quentin reisen in der Serie „Die außergewöhnlichsten Häuser der Welt“ einmal um den Globus, um die spektakulärsten Eigenheime der Welt aufzuspüren und zu besichtigen. Diese faszinieren oftmals nicht nur wegen ihrer herausragenden Architektur, sondern auch aufgrund ihrer besonderen Lage.

Titel der Serie vor einem außergewöhnlichen Haus
Screenshot Serie © Netflix

In Spanien erkunden die beiden unter anderem ein kreisförmiges Anwesen sowie ein Landhaus aus rostigem Metall. Ein Wikinger-Haus mitten im Wald und ein unkonventionelles Sommerhaus auf einem Felsen sind die Hauptattraktionen ihrer Norwegenreise. Um diese spektakulären Häuser zu besichtigen, begibt sich das Duo unter anderem auf hohe Berge, mit dem Boot auf idyllische Inseln und sogar unter die Erde.

Die Serie „Die außergewöhnlichsten Häuser der Welt“ ist zurzeit bei Netflix zu sehen. In drei Staffeln werden die Zuschauer mitgenommen auf eine spannende Entdeckungsreise entlang eindrucksvoller Bauten.

Ferienhaus Norwegen auf einer kleinen Insel
Screenshot Serie © Netflix
Piers Taylor und Caroline Quentin
Caroline Quentin und Piers Taylor, Screenshot Serie © Netflix
Magazin bestellen