• FSB
  • GIRA
  • KEUCO
BerührungspunkteBerührungspunkte

Die Magie der Architektur: Harry Potter Buchcover im neuen Design

2 min Lesezeit

Askaban, Hogwarts, Hagrids Hütte oder der Fuchsbau – Wer sich nicht nur in der realen, sondern auch in der magischen Welt mit Architektur auskennt, der wird wissen, dass all diese außergewöhnlichen Bauten nicht etwa in New York oder Tokyo zu finden sind, sondern im fantastischen Umfeld des weltbekannten Zauberers Harry Potter.

Schnell hat so manch einer bei Erwähnung der oben genannten Gebäude ein detailliertes Bild vor Augen, das entweder anhand der Darstellungen in den Filmen oder der reinen Fantasie durch das Lesen der Bücher entstanden ist. Für die Cover der neuen italienischen Ausgabe von Salani Editore rückt Designer und Architekt Michele De Lucchi / AMDL CIRCLE diese fiktiven Orte in den Vordergrund und interpretiert sie neu. Dabei verbindet er Fantasie und zeitgenössische Architektur auf wundersame Weise und erschafft noch nie dagewesene Szenarien. Dafür entfernt er sich bewusst von der klassischen Ikonographie Harry Potters und regt dadurch die Vorstellungskraft der Harry Potter-Fans neu an. „Wenn alles bereits perfekt und definiert ist, wie können wir dann etwas Neues schaffen? Wir kehren zum Nullpunkt zurück und stellen Orte als Archetypen dar“, erklärt das Büro.

Harry Potter und der Stein der Weisen

Auf dem Cover des ersten Buches erscheint die Zauberschule Hogwarts. Inspiriert von den gotischen Abteien der Toskana und Zentralitaliens ist ein robustes Gebäude entstanden, das fest im Boden verankert ist und durch den Schwung der in den Himmel ragenden Türme metaphorisch in die Zukunft blickt.

© marco menghi

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Bei dem zweiten Band der Buch-Reihe steht der Fuchsbau im Mittelpunkt, den Harry Potters Freund Ron Weasley mit seiner Familie bewohnt. Er verkörpert die Idee eines liebevollen Zuhauses, des Wohlfühlens und Zusammenlebens. Dargestellt wird er auf dem neuen Cover als Holzbau, der aus vielen Schichten besteht und sich nur durch Magie auszubalancieren scheint. Er ist angelehnt an die alte Bauweise von Kathedralen, deren Dächer vor Schnee und Regen schützen.

© marco menghi

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Das Gefängnis von Askaban wird in den Büchern nie beschrieben. Man weiß nur, dass es sich auf einer eisigen Insel in der Nordsee befindet. Für das Buchcover stellte sich Michele De Lucchi / AMDL CIRCLE einen Monolithen vor – eine mythologische Konstruktion, die an das Hotel Medea in Batumi erinnert. So ist ein hoher Turm aus übereinanderliegenden Volumina entstanden, die immer weiter in die Höhe zu wachsen scheinen.

© marco menghi

Harry Potter und der Feuerkelch

Quidditch ist die beliebteste Sportart in der Zauberwelt von Harry Potter und wird in der gleichnamigen Quidditch-Arena ausgetragen. Daher ist es mehr als naheliegend, dass das Aussehen eines Stadions hier als Vorbild diente. Die Tribünen erscheinen als temporäre Installation und verweisen auf die Möglichkeit, für Events bestimmte architektonische Objekte in unterschiedlichen Kontexten auseinander- und wieder zusammenbauen zu können.

© marco menghi

Harry Potter und der Orden des Phönix

Rubeus Hagrid ist der Hüter der Schlüssel und Ländereien von Hogwarts und bewohnt eine Hütte nahe des Verbotenen Waldes. Das Aussehen dieser Behausung auf dem neuen Cover ist angelehnt an das Erscheinungsbild von Heuhaufen – Konstrukte, die sich in die umgebende Natur einfügen und durch Handarbeit erzeugt werden. Sie haben eine einfache Form, die durch die Überlagerung von Materialien entsteht.

© marco menghi

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Als Cover für den finalen Kampf in Hogwarts im letzten Band der Buch-Reihe wählte das Büro die Abbildung einer großen überdachten Brücke, die an die Friedensbrücke in Tiflis erinnert und auch in den Filmen einen großen Stellenwert einnimmt. Diese besteht aus einem Fußgängerweg und einem filigranen Dach, das in der Luft zu schweben scheint. Per Definitionem ist eine Brücke eine symbolische Architektur und ein Ort des Zusammenhalts von zwei Punkten.

© marco menghi
Magazin bestellen