BerührungspunkteBerührungspunkte

Ausstellung: REPRO. Reproduktives Entwerfen 2014-2020

2 min Lesezeit

Tauchen Sie ein in die vielfältige Welt der Architektur und besuchen Sie die Ausstellung „REPRO. Reproduktives Entwerfen 2014-2020“, die vom 7. Februar bis zum 5. April 2020 im Baukunstarchiv NRW in Dortmund zu sehen ist.

Die Architekten Georg Ebbing, Philipp Rentschler, Ulrich von Ey und Moritz Henkel präsentieren in dieser Ausstellung eine Art „Zwischenfazit“ ihrer Arbeit und ihrer intensiven Auseinandersetzung mit dem architektonischen Bestand und historischen Referenzen – ohne sich dabei auf bestimmte Stile oder Epochen festzulegen. Ihr Ziel war und ist es, ohne zu kopieren Vorhandenes im Neuen zu reproduzieren, immer mit Respekt vor den Gedanken und Werken früherer Generationen.

Die Ausstellung zeigt zahlreiche Architekturbilder, die sowohl während der Lehre an den verschiedenen Hochschulen (Moritz Henkel an der TU Dortmund, Philipp Rentschler, Ulrich von Ey Beuth Hochschule Berlin und ich an der HSRM Wiesbaden), den jährlich stattfindenden Sommerakademien in Berlin, als auch in den Büros der Architekten entstanden sind.

Die Besucher/Innen sind eingeladen, im Rahmen der Ausstellung selber mit Referenzen zu arbeiten und sich so der facettenreichen Welt der Architektur zu nähern.

Was: REPRO. Reproduktives Entwerfen 2014-2020
Wann: 7.02. – 05.04.2020
Wo: Baukunstarchiv NRW, Dortmund

Die Vernissage findet am 6. Februar um 18 Uhr statt. Hier geht’s zur Anmeldung.

Magazin bestellen