• FSB
  • GIRA
  • KEUCO
BerührungspunkteBerührungspunkte

Architektur-Biennale Venedig 2021: Unsere ersten Eindrücke

3 min Lesezeit

Die BerührungsPUNKTE ArchitekturScouts Sandra und Leo waren für Sie bei der Architektur-Biennale in Venedig und haben sich vor Ort umgeschaut. In diesem Jahr wird die Biennale unter dem Motto „How will we live together“ von dem libanesischen Architekten Hashim Sarkis kuratiert. Eines können wir Ihnen schon verraten: Es gab Einiges zu entdecken! Ob der deutsche Beitrag, der britische, der dänische oder der spanische – jeder Pavillon verfolgt seinen eigenen architektonischen sowie künstlerischen Ansatz und fasziniert mit Ideenreichtum und jeder Menge Kreativität.

Biennale Eingang

Deutschland

Kommissar: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Kuratoren: 2038, initiiert von Arno Brandlhuber, Olaf Grawert, Nikolaus Hirsch, Christopher Roth
Aussteller: Blaise Agüera y Arcas, Diana Alvarez-Marin, Andrés Arauz, Arts of the Working Class, Mara Balestrini u.v.a.
Titel:  2038 - The New Serenity

2038 - The New Serenity lädt dazu ein, eine Geschichte zwischen Fakt und Fiktion zu entdecken. In einer Reihe von Filmen erzählt sie die Geschichte einer besseren Welt, in der alles, obwohl unvollkommen, auf ziemlich tiefgreifende und radikale Weise besser ist. Basierend auf dem Wissen und den Visionen eines kollaborativen Teams von internationalen Experten aus den Bereichen Architektur, Kunst, Ökologie, Wirtschaft, Philosophie, Politik, Wissenschaft und Technologie, versucht team 2038 unsere zukünftige Gesellschaft durch präfigurative Politik zu erforschen und zeigt Organisationsformen und soziale Beziehungen der Zukunft auf.

Großbritannien

Kommissarin: Sevra Davis, Direktorin für Architektur, Design und Mode beim British Council
Kuratorinnen: Manijeh Verghese und Madeleine Kessler von Unscene Architecture
Aussteller: Unscene Architecture, The Decorators, Built Works, Studio Polpo, Public Works, vPPR
Titel:  The Garden of Privatised Delights

Inspiriert vom Garten der irdischen Freuden – dem berühmten Ölgemälde von Hieronymus Bosch – nimmt die vom British Council in Auftrag gegebene Ausstellung die Besucher mit auf eine Reise durch sechs immersive Umgebungen, von denen jede das Thema des privatisierten öffentlichen Raums in Großbritannien erforscht.

Dänemark

Kommissar: Kent Martinussen, Danish Architecture Center
Kuratorin: Marianne Krogh
Aussteller: Lundgaard & Tranberg Architects
Titel: con-nect-ed-ness

Die ausstellenden Architekten Lundgaard & Tranberg setzten bei der Gestaltung des Dänischen Pavillons das Phänomen Wasser in den Fokus. Wasser hat eine gewisse Poesie an sich, die die Menschheit seit ihren Anfängen inspiriert. Gleichzeitig ist Wasser eine Ressource, die immer stärker unter Druck gerät. Der Grund dafür ist der zunehmende Einfluss des Menschen auf den Planeten. Trinkwasserknappheit, verschmutzte Wasserwege und steigende Meeresspiegel sind nur einige der Herausforderungen, die sich im Wasser manifestieren.

Dänischer Pavillon
Dänischer Pavillon
Dänischer Pavillon

Spanien

Kommissar: Spanische Agenturfür InternationaleZusammenarbeit für Entwicklung (AECID),
Acción Cultural Española (AC/E)
Kuratoren: Domingo Jacobo González Galván, Sofía Piñero Rivero, Andrzej Gwizdala,
Fernando Herrera Pérez
Aussteller: Carmen Moreno Álvarez, “Sebastián Arquitectos” (Sergio Sebastián Franco), “Baum arquitectura” (Marta Barrera Altemir, Javier Caro Domínguez, Miguel Gentil Fernández) u.v.a.
Titel: Uncertainty

Interpretiert als die Freiheit, auf unerwartete Weise zu handeln und Möglichkeiten innerhalb des kreativen Prozesses zu generieren, ist Ungewissheit eine optimistische Lösung für die komplexen Probleme, die Antworten von mehr als einem Akteur zur gleichen Zeit verlangen. „Uncertainty“ erforscht die Antworten auf die Frage "Wie werden wir zusammenleben?" aus der Perspektive des sozialen Inputs, der durch interdisziplinäre Prozesse erreicht wird. Die Ausstellung feiert die Architekturbüros, die über den üblichen Rahmen hinausgehen, und die Architekten, die innovative Strategien mit gesellschaftlicher Bedeutung schaffen und so den Kern der Disziplin neu definieren.

Spanischer Pavillon
Spanischer Pavillon
Spanischer Pavillon

Sie sind neugierig geworden? In den nächsten Tagen erfahren Sie noch mehr über die Reise unserer ArchitekturScouts zur wichtigsten Architekturausstellung der Welt.  

Magazin bestellen