BerührungspunkteBerührungspunkte

Eine Stadt der Kontraste: Luxemburg #places

4 min Lesezeit

Orte können uns berühren, eine bestimmte Atmosphäre erzeugen, die noch lange nachhallt, und uns neue Eindrücke verschaffen. Was macht eine Stadt aus? Woher kommt dieses Gefühl, diese Wirkung, die man in der Stadt verspürt? In unserer Rubrik #places führen wir Sie in die europäischen Hauptstädte – stellen Ihnen Orte, Persönlichkeiten, Gebäude vor, die die Stadt in all ihren Facetten widerspiegeln. Auf geht’s nach … Luxemburg! 

Luxemburg bei Nacht

#places: Luxemburg


Land: Luxemburg
Einwohner: ca. 613,894
Fläche: 2,586.4 km2

 

Nirgendwo sonst in Europa treffen sich so viele Kulturen, Mentalitäten und Sprachen auf so kleinem Raum. Fast 70% der Einwohner kommen ursprünglich aus anderen Ländern, was Luxemburg zur multikulturellsten Stadt Europas macht. Seit vielen Jahren gehört die Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Hochmoderne Gebäude fügen sich nahtlos in das ursprüngliche Stadtbild ein, das von einer bewegten Vergangenheit zeugt. Luxemburg ist zudem als bedeutender Finanzplatz bekannt. Dass die Stadt auch Sitz verschiedener europäischer Institutionen ist, wird dabei oft vergessen.

Architektur

Das Musée d'Art Moderne Grand-Duc Jean (MUDAM) ist ein Beispiel für den Kontrast zwischen moderner und historischer Architektur. Der berühmte chinesisch-amerikanische Architekt Leoh Ming Pei wählte den historischen Standort des Fort Thüngen für den Bau des Museums, das im Juli 2006 seine Pforten öffnete. Erst mit dem Bau des MUDAM wurden die Mauern des Forts wieder freigelegt und rekonstruiert, denn der Architekt entschied, das neue Museum auf den Außenmauern der ursprünglichen Festung zu errichten. Das Museum auf dem Kirchbergplateau, zwischen der Place de l'Europe und der Altstadt von Luxemburg, lädt zum Entdecken der zeitgenössischen Kunst ein.

Der Name des Museums geht zurück auf Jean von Nassau, der von 1964 bis 2000 Großherzog von Luxemburg war, bevor er zugunsten seines ältesten Sohnes Großherzog Henri abdankte. Das MUDAM ist Luxemburgs Museum für moderne Kunst und beherbergt zurzeit ca. 230 Werke von 100 Künstlern.

Adresse: 3, Park Dräi Eechelen, 1499 Luxemburg

Luxemburger Philharmonie von außen
© Christian de Portzamparc
Luxemburger Philharmonie von außen bei Nacht
© Christian de Portzamparc

Die Philharmonie Luxemburg befindet sich im Europaviertel, beherbergt seit 2015 die Luxemburger Philharmonie und erstrahlt in einem spektakulären Weiß. Die elegante Fassade des Gebäudes, gebaut nach den Plänen des französischen Architekten Christian de Portzamparc, prägt das Bild des Place de l'Europe. Die schlanken Säulen bilden den Rahmen für drei Konzertsäle, in denen 120 bis 1.500 Gäste Platz finden. Anfangs bestand die Idee darin, einen Ring aus Bäumen zu installieren, den die Besucher zum Betreten des Gebäudes durchqueren müssen. Aus Platzmangel wurde das Vorhaben jedoch schnell verworfen. Nun bilden 827 Stahlsäulen ähnlich eines dicht gestellten  Peristyls die Außenbegrenzung der Philharmonie.

Adresse: 1 Place de l'Europe, 1499 Luxemburg

Interessante Orte

Die Bock-Kasematten befinden sich im Montée de Clausen. Sie gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und sind auf jeden Fall einen Besuch wert! Auch bekannt als Gibraltar des Nordens, erstreckt sich das ehemalige Tunnelabwehrsystem der alten Festung über 23 Kilometer innerhalb der Felsen. Leider ist nur ein Teil dieser Tunnel für die Öffentlichkeit zugänglich. An warmen Sommertagen sind die kühlen Wände der Kasematten eine schöne Erfrischung, da man auf verschiedenen Ebenen bis zu 40 Meter in den Fels steigen kann. Nehmen Sie sich die Zeit und genießen Sie den schönen Blick vom Bockfelsen auf die ganze Stadt!

Adresse: 10 Montée de Clausen, 1343 Luxemburg  

Restaurants und Cafés

Luxemburg ist vor allem für seine unzähligen Patisserien und Schokoladenhersteller bekannt. Die luxemburgische Küche spiegelt außerdem die kulturelle Vielfalt des Landes wider.

Das Chocolate House befindet sich gegenüber dem großherzoglichen Palast. Wie der Name schon sagt, gibt es hier Schokolade in allen Variationen. Zum Trinken vor Ort, als Kuchen und Törtchen, aber auch als Souvenir. Eines der bekanntesten Produkte des Chocolate Houses ist der Schokoladenlöffel, den der Gast in heiße Milch tauchen kann.

Adresse: 20 Rue du Marché-aux-Herbes, 1728 Luxemburg

Kaempfe-Kohler von außen
Heiße Schokolade mit Sahne in einer Tasse
© Patricia Pitsch/Maison Moderne

Das Kaempff-Kohler-Restaurant gegenüber dem Hôtel de Ville ist bekannt für seine feinen regionalen Gerichte sowie seine hübschen, leckeren Törtchen – aber vor allem für die berühmten Macarons Made in Luxemburg. Nur ausgewählte, frische, lokale, qualitativ hochwertige Produkte werden hier nach strengen Kriterien verarbeitet. Die traditionelle Riesling-Pastete - "Rieslingpaschtéit" – wurde bereits 1928 vom Gründer des Hauses Pierre Kaempff kreiert. Darüber hinaus verfügt das Restaurant über einen Käseladen mit über 180 verschiedenen Käsesorten sowie einer großen Weinauswahl. Nehmen Sie doch an einer Käseprobe teil, zu der frisch gebackenes Brot gereicht wird.

Adresse: Käseladen: 18 Rue du Cure, Luxemburg
Restaurant: 18 Place Guillaume, 1648 Luxemburg
Restaurant: 40 Rue Gabriel Lippmann, 6947 Niederanven

Magazin bestellen