BerührungspunkteBerührungspunkte

unikat | multiplikat

1 min Lesezeit
unikat | multiplikat

Multiples von Michael Wolf

Natürlich lässt sich der Begriff der Individualität auf vieles anwenden: Menschen, Gebäude, Selfmade-Gebrauchsgegenstände – doch bei einer Vielzahl von Individuen kommt die Wirkung der Masse hinzu. Diese stellt die Einzigartigkeit dann in den Schatten, macht sie nur für denjenigen sichtbar, der sich einem Teilbild widmet, darauf fokussiert, die anderen ausblendet.

Michael Wolf (1954 in München geboren) ist ein deutsch-amerikanischer Fotograf. Schon für unser Magazin „Existenz“ stellte er BerührungsPUNKTE 2014 seine Bilderserie „100×100“ zur Verfügung.

Für die hier abgebildeten Fotostrecken näherte er sich dinglichen Besonderheiten und menschlichen Gemeinsamkeiten. Einzeln gesehen sind alle unikat – in der Anordnung von Wolf betrachtet, werden sie verwechselbar, kaum differenzierbar, eines von vielen. Ganz gleich ob Gesichter von Menschen in übervollen U-Bahnen in Hongkong, kreativ zusammengezimmerte und der Umgebung angepasste Sitzmöglichkeiten, bezopfte Köpfe asiatischer Frauen bei monotoner Arbeit oder Fassaden von ähnlich dimensionierten Eckgebäuden – das Individuelle wird zur Masse, das Besondere verschwindet in der Menge.

Magazin bestellen