BerührungspunkteBerührungspunkte

Magisch schön: Vergängliche Kunst

2 min Lesezeit

Land-Artist Jim Denevan spielt mit elementarem Wandel

Magisch schön

Er malt auf Sand, Eis und Erde. Er malt über Horizonte hinaus, und ohne ein vertrautes Accessoire verlöre der Betrachter jegliches Gefühl für Maßstäblichkeit.

Faszination, Ungläubigkeit, Begeisterung und auch ein wenig Trauer schwingt bei der Betrachtung der Bilder mit: Faszination wegen der Dimensionen seiner Werke, Ungläubigkeit bezüglich ihrer Entstehung durch Menschenhand, Begeisterung ob ihrer Ästhetik und Trauer wegen ihrer Vergänglichkeit.
Den Elementen Wind, Regen und Meer ausgesetzt, verändern sich seine Skizzen und Gemälde, unterziehen sich einem Wandel, werden unscharf – und verschwinden schließlich für immer.

www.jimdenevan.com

Magazin bestellen