BerührungspunkteBerührungspunkte

Architekturbücher für Kinder

2 min Lesezeit

Wie spricht man mit Kindern über Architektur? Am besten in spannenden Geschichten. Wer noch auf die Schnelle ein Geschenk braucht, sollte sich diese Architektur-Kinderbücher ansehen: Hier wird es spannend, kreativ und unterhaltsam!

Architektur aus Sicht einer Taube

von Archibald Colombo

Warum gibt es eigentlich vor bekannten Bauwerken wie dem Eiffelturm, der Sagrada Familia oder der Großen Pyramide von Gizeh immer so viele Tauben? Dafür kann es nur einen Grund geben: Sie sind echte Architekturkenner und -liebhaber! Das Buch nimmt diese ungewöhnliche Erkenntnis zum Anlass, von der Leidenschaft der Tauben für die Baukunst zu berichten. Erzählt wird aus der Sicht eines Täuberichs, Archibald Colombo, der uns die spannende Welt der Architektur aus der Vogelperspektive zeigt.

Verlag: Phaidon

Empfohlenes Alter: 10 – 12 Jahre

Maria und der Geist der Architektur

von Sabine Carbon, Maren Blaschke (Illustrationen)

Architektur als Abenteuer: Heldin Maria unternimmt eine Reise quer durch die Architekturgeschichte, von den fröstelnden Anfängen in dunklen Höhlen bis zu den Wolkenkratzern New Yorks, in die klassische Moderne und hinein in die Architektur der Gegenwart. Dabei geht es um viel mehr als nur um die Gebäude: Städtebau, Menschen- und Gesellschaftsbilder, technischer Fortschritt, die Rolle des Architekten und vieles mehr verankern die Architektur in einem großen Zusammenhang – und machen sie so für Kinder verständlich.

Verlag: edition.SABA

Empfohlenes Alter: ab 9 Jahren

Der illustrierte Atlas der Architektur: voller merkwürdiger Bauwerke

von Alexandre Verhille (Illustrationen), Sarah Tavernier (Illustrationen), Claudia Sandberg (Übersetzung)

Hier geht es um Superlative und kuriose Facts: Das größte aus Lehm errichtete Gebäude der Welt? Steht im nordafrikanischen Mali. Die längste Rolltreppe Europas? Fährt im Atomium in Brüssel. Illustrierte Landkarten und kurzweilige Factsheets zeigen atemberaubende Bauten und deren Geschichten. Dabei entdeckt man die längsten Brücken, höchsten Türme, eindrucksvollsten Kulturstätten und jede Menge Kuriositäten.

Verlag: Die Gestalten Verlag

Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren

Villa Obstkiste: Ein Recyclingbastelbuch für kleine ArchitektInnen und MöbeldesignerInnen

von Alexia Henrion

Jetzt wird gebastelt: Die Villa Obstkiste ist ein Puppenhaus aus Recyclingmaterialien. Gebaut und eingerichtet ist diese nachhaltige Villa aus gebrauchten Materialien wie Flaschendeckeln, Schachteln, Stoffresten, Plastikschälchen und natürlich Obstkisten. Zuerst wird das Haus gebaut, dann die Räume mit Möbeln ausgestattet. Dabei können sich die Kinder an den klar verständlichen Bauanleitungen orientieren – gleichzeitig bleibt genug Raum für Kreativität und eigene Ideen. Ein Buch für Kinder und Eltern, die gerne basteln.

Verlag: Haupt Verlag

Empfohlenes Alter: ab 7 Jahren

Wer wohnt in weißen Würfeln? – So lebten die Bauhaus-Meister in Dessau

von Ingolf Kern

Die Häuser für die Bauhaus-Lehrer und ihre Familien gleichen weißen Schuhkartons. Darin wohnten die Kandinskys, Klees und Gropius nicht nur gerne, sie nutzten sie auch, um in ihnen zu experimentieren, zu feiern und mit Klees Katze zu spielen. Oft wünschten sie sich Gardinen, so viele Passanten schauten neugierig rein: Denn da war was los bei den Bauhaus-Meistern!

Verlag: Seemann Henschel

Empfohlenes Alter: 8 – 10 Jahre

Magazin bestellen