Update:

Alle Führungen sowie der Filmabend „Metropolis“ sind bereits ausgebucht. Es gibt keine Warteliste. Kurz vor Führungsbeginn werden jedoch im Palazzo die Plätze von den Gästen, die nicht erschienen sind, an Personen vor Ort vergeben. Die Anmeldungen für den Meetingpoint sind geschlossen, es ist keine Anmeldung im Vorfeld mehr möglich.

 

 


Vorträge

24.05. | 18 Uhr Hospitecture als Freespace

Der italienische Architekt Matteo Thun und David-Ruben Thies, Geschäftsführer der Waldkliniken Eisenberg, sprechen anlässlich der von Thun konzipierten Klinik- und Reha-Gebäude über das Gesunden in der heilenden Umgebung des Waldes.

 

25.05. | 18 Uhr Talk-Veranstaltung „Neue Wege – Changing Strategies“ zum Netzwerkprojekt „HERZBLUT“

„HERZBLUT – 150 Positionen zur Architektur in und um Österreich“ – Präsentation der multimedialen Informationsplattform mit mehr als 150 Haltungen innovativer Architekturschaffender. 

Sich ändernde Rahmenbedingungen und neue Lebensmodelle erfordern von jeder ArchitektInnengeneration kreative Strategien und neue Wege.
Wir sprechen mit Prof. Laurids Ortner (Ortner&Ortner Architekten) und Architekt Herwig Spiegl (Gründungspartner bei AllesWirdGut Architekten, Wien/München) über ihre Erfahrungen, welche neuen Wege sie am Beginn ihrer Karriere gegangen sind, welche Haltungen für sie wesentlich sind und wofür sie mit Herzblut kämpfen. Und uns interessiert ein Ausblick in die Zukunft – Visionen und Chancen – wohin entwickelt sich das Schaffen von Architektur?

Moderation: Manuela Hötzl – Redaktionsbüro 100 Häuser, Wien und Volker Dienst, architektur in progress  – Verein zur Förderung junger und innovativer Architektur, Wien

 

25.05. | 20.30 Uhr Filmabend: Metropolis – mit Live-Piano-Begleitung

Der monumentale Stummfilm des deutschen Expressionismus von Fritz Lang aus dem Jahr 1927 zeigt eine futuristische Großstadt mit ausgeprägter Zweiklassengesellschaft. Der Film war einer der teuersten seiner Zeit und gilt als bedeutendes Werk der Filmgeschichte. Die Vorführung findet im renovierten Piano Nobile des Palazzos statt.

Verbindliche Anmeldung erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

27.05. | 12 Uhr Matinee der AKH: „Ein regionaler Blick auf globale Herausforderungen“

Moderation: Isabella Göring, Geschäftsführerin/Leiterin der Akademie der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

Teilnehmer: Die Gründungspartner von GRAFT, Lars Krückeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit, Marianne Birthler, Politikerin, ehemalige Leiterin der Stasi-Unterlagen-Behörde, und Brigitte Holz, Präsidentin der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen. Die Gesprächsrunde knüpft an das Thema der Ausstellung „UNBUILDING WALLS“ im Deutschen Pavillon an. Anschließend Führung durch die Ausstellung im Deutschen Pavillon durch die Kuratoren.

 

27.05. | 17 Uhr Vortrag: „Ich erkenne dich nicht“

Redner: Dario Malagutti

Auf Spurensuche: zu Fuß durch die Alpen und die Poebene bis in die Metropolregion Venedig. „En passant“ werden das Industriedreieck Mailand-Genua-Turin und Venetien entdeckt. Venedig heute: eine leere Kulisse? Wie steht es um den Umgang mit dem Kulturgut? Diesen und weiteren Fragen widmet sich Dario Malagutti.

 

28.05. | 18 Uhr Vortrag: „Singer Buildings“ (in Englisch)

Ein Vortrag über die Singer Buildings „The Dakota“ in New York, den Everglades Club in Florida u. a. Hier gibt es eine charmante Verbindung zum Meetingpoint: Auch der Palazzo Contarini Polignac war früher im Besitz von Winaretta Singer und Edmond de Polignac …

 


Führungen*

24.05. | 17 Uhr und 26.05. | 9 Uhr Führung: „Ein Spaziergang mit Carlo Scarpa durch die Zeit“

Von gotischer Architektur (John Ruskin) über die Renaissance (Andrea Palladio: Il Redentore und San Giorgio) bis hin zum Beton als Marmor der neuen Zeit (Tadao Ando) und Carlo Scarpa, dessen Fondazione Querini Stampalia, das Negozio Olivetti und der Eingang zur Architekturfakultät Tolentini Zeugnis von seinem Architekturverständnis ablegen.

 

25.05. | 14 Uhr Führung: „Der soziale Wohnungsbau“

… und wo sollen sie leben? Einführung in die städtebauliche Entwicklung der Stadt Venedig. Schwerpunkt: der Sozialwohnungsbau vom 16. Jahrhundert bis heute.

 

25.05. | 9 Uhr und 27.05. | 9 Uhr Führung: „Arcipelago Venezia – Venedig, ein Archipel“

Venedig, eine polyzentrische Stadt mit Spuren der Armenier, Griechen, Türken und Juden sowie deren Glaubens- und Arbeitsgemeinschaften. Jahrhunderte später werden die Gruppengemeinschaften als Schutz gegen Eindringlinge wiederentdeckt – und es beginnt der Kampf um eine Insel, eine Pfarrgemeinde, einen Garten oder einen Platz in der Gesellschaft …

 

26.05. | 27.05. | 28.05. | jeweils um 19.30 Uhr Nachtführung: „Paradigma Venezia“ (nur für Studierende)

Von Venedig lernen: Einführung in die Stadt- und Baugeschichte. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

28.05. | 12 Uhr Führung: „Bauen in der Altstadt“

Verträgt Venedig keine Modernität? Aus der Geschichte durch die Architekturepochen: der Gotico fiorito und die Renaissance, die Industrialisierung und die Zeit der Moderne – Meister der Architektur am Werk.

 

* Eine verbindliche Anmeldung zu den Führungen ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


 

Anmeldung zum Programm

 

Sie sind bereits zu unserem BerührungsPUNKTE-Meetingpoint angemeldet? Dann erhalten Sie in Kürze eine E-Mail mit ihrem persönlichen Anmeldelink für das Programm.

 

Haben Sie sich noch nicht zu unserem BerührungsPUNKTE-Meetingpoint angemeldet? Möchten aber gerne an unserem umfangreichen Programm teilnehmen? Dann können Sie sich auf unserer Webseite zu unseren Meetingpoint und gleichzeitig für das Programm anmelden. Die Anmeldung zum Meetingpoint ist Voraussetzung für die Teilnahme am Programm.

 

 

Update:

Alle Führungen sowie der Filmabend „Metropolis“ sind bereits ausgebucht. Es gibt keine Warteliste. Kurz vor Führungsbeginn werden jedoch im Palazzo die Plätze von den Gästen, die nicht erschienen sind, an Personen vor Ort vergeben.