Schalterprogramm Gira E3

Neues Design für das Gira System 55
Mit Gira E3 wird das bestehende funktionsreiche Gira System 55 um eine neue Formensprache mit eigenständiger Farbwelt erweitert.

gira steckdosen kombiniert

Im bewussten Kontrast zur geradlinigen, formstrengen Linie E2 setzt Gira E3 auf eine weiche Formensprache. Sanft abgerundete Konturen sowie die Soft-Touch-Oberflächen der Deckrahmen geben damit der modernen Gebäudetechnik ein ebenso zeitgemäßes wie sympathisches Gesicht. Dazu passt die eigenständige Farbwelt der Deckrahmen: eine exklusive Kollektion dezenter und warmer Grau- und Brauntöne, die Gira mit Hilfe des NCS-Farbsystems (Natural Colour System®©) entwickelt hat. Die Deckrahmen mit der Soft-Touch-Oberfläche und den dezenten Farbtönen sind alle je nach Belieben entweder mit Einsätzen in Reinweiß glänzend oder Anthrazit kombinierbar. Einzige Ausnahme in diesem harmonischen Prinzip ist die puristische Variante, die ausschließlich in Reinweiß glänzend auftritt. Weil auch Gira E3 für das System 55 entwickelt wurde, bietet es schon heute mehr als 300 Funktionen der intelligenten Gebäudetechnik. Umgekehrt wird mit diesem Schalterprogramm ein neues Kapitel zur Erfolgsgeschichte des Gira System 55 hinzugefügt. Denn die Idee dahinter überzeugt nach wie vor: Das markante Quadrat mit 55 mm Kantenlänge bildet das Grundmaß aller Einsätze. Es ist gleichsam das Fenster für die Bedienung nicht nur der heute bereits vorhandenen, sondern auch künftiger Funktionen der Gebäudetechnik. Damit entspricht das Gira System 55 immer den sich wandelnden Anforderungen des Marktes. Was es so einmalig macht? Aus den fünf Farbvarianten der Einsätze zusammen mit den sechs kompatiblen Gira Schalterprogrammen und deren Farb- und Materialvarianten resultieren unzählige Kombinationsmöglichkeiten und damit eine maximale Gestaltungsfreiheit – passend für alle Einrichtungswünsche und jeden Wohnstil.

Gira E3 mit Harmonie als Prinzip: Die Deckrahmen mit der Soft- Touch-Oberfläche gibt es in den dezenten Farbtönen Reinweiß glänzend, Hellgrau, Grau und Dunkelgrau sowie Sand, Graubeige und Umbra, außerdem in Blaugrau und Graugrün (von oben nach unten). Die Deckrahmen sind alle je nach Belieben entweder mit Einsätzen in Reinweiß glänzend oder Anthrazit kombinierbar. Einzige Ausnahme ist die puristische Variante, die ausschließlich in Reinweiß glänzend auftritt.