Am Mittwoch, den 13.02. um 20.15 Uhr zeigt das Erste den Fernsehfilm „Lotte am Bauhaus“ anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums.

Die 20-jährige Lotte Bredel, gespielt von der deutschen Schauspielerin Alicia von Rittberg, lebt im Jahr 1921 in Weimar und soll, wenn es nach ihrem Vater ginge, ein Leben als Ehefrau und Mutter an der Seite eines Mannes führen, der den elterlichen Tischlereibetrieb übernimmt. Doch die junge Frau widersetzt sich dem Willen ihres Vaters und schließt sich einer Gruppe von Künstlern an. Lotte Bredel bewirbt sich daraufhin am Bauhaus und wird angenommen. Dort verliebt sie sich in den Studenten Paul Seligmann und erhält die Chance als gleichberechtigte Frau ihr Studium zu absolvieren, doch der Bruch mit ihrer Familie belastet sie.

Lotte am Bauhaus: Mittwoch, 13.02.2019 um 20.15 Uhr im Ersten

 

Foto: MDR UFA Fiction Stanislav Honzik / dpa