Willkommen in unserer Rubrik „Rewind“. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von BerührungsPUNKTE möchten wir Sie mitnehmen auf eine spannende Zeitreise – Wir blicken gemeinsam zurück auf die vergangenen 20 Jahre und stellen Ihnen unterhaltsam und informativ die wichtigsten Ereignisse aus unterschiedlichen Bereichen vor. Machen Sie sich bereit und begeben Sie sich zurück ins Jahr 2012.

 

 

2012 ­– Der erste Meetingpoint in Venedig

Das Jahr 2012 war für BerührungsPUNKTE ein ganz besonderes, denn im Rahmen der Architekturbiennale in Venedig luden FSB, Gira und KEUCO zum ersten Mal zum Meetingpoint nach Venedig – ein phänomenaler Auftakt in einer einzigartigen Atmosphäre! Und dank des großen Erfolgs öffnet der nächste Meetingpoint 2020 bereits zum fünften Mal seine Pforten.

 

 

Georges Biard, Felix Baumgartner 2013, CC BY-SA 3.0

 

Ein Sprung aus rund 39.000 Metern Höhe

„Manchmal muss man wirklich weit hinaufgehen, damit man erkennt, wie klein man ist … Ich komme jetzt nach Hause.“ (Felix Baumgartner)

Der österreichische Extremsportler Felix Baumgartner brach mit seinem Fallschirmsprung am 14. Oktober 2012 aus einer Höhe von ca. 39 km mehrere Weltrekorde. Das Projekt „Red Bull Stratos“ wurde hauptsächlich von dem Getränkehersteller Red Bull gesponsert und von der NASA sowie der US Air Force unterstützt, mit dem Ziel, neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu erlangen und die Menschen zu inspirieren, Großes zu wagen. Aus einer Ballonkapsel raste Baumgart mit mehr als 1340 Kilometern pro Stunde der Erde entgegen und durchbrach dabei die Schallmauer. Vier Minuten und 19 Sekunden befand er sich dabei im freien Fall. Nur zwei Jahre später jedoch brach der 57-Jährige Alan Euctsace den Höhen-Rekord: Er sprang aus einem Helium-Ballon aus rund 41,42 km ab.

 

 

Stummfilm „The Artist“ wird zum besten Film des Jahres ernannt

Der französische Film „The Artist“ erzählt die Liebesgeschichte des Stummfilmstars George Valentin und der Tänzerin Peppy Miller in den 20er Jahren. Das Besondere: Der Film wurde in schwarz-weiß gedreht und kommt ganz ohne Dialoge aus – ist aber trotzdem reich an Witz und Humor. Regisseur und Drehbuchautor ist der Franzose Michel Hazanavicius, der mit seinem außergewöhnlichen Film die heutigen Seh- und Hörgewohnheiten vollkommen unbeachtet lässt. „The Artist“ gewann mehr als 20 internationale Filmpreise, darunter 2012 fünf Oscars unter anderem als „Bester Film des Jahres“. Am 26. Januar 2012 startete „The Artist“ in den deutschen Kinos.

 

Lacambalam, Chinkultik (Lacambalam), CC BY-SA 4.0

 

Weltuntergang

 Am 21. Dezember 2012 kam bei vielen Menschen Endzeitstimmung auf, denn der Untergang der Welt wurde für diesen Tag vermeintlich vorausgesagt. Grund für diese Annahme war der Mayakalender, ein historisches Kalendersystem der indigenen Völkergruppe aus Mittelamerika, der in verschieden Zyklen unterteilt ist. Das 13. sogenannte Baktum endete am 21. Dezember 2012, was viele als Zeichen des Weltuntergangs deuteten. Auch der Film „2012“ des Regisseurs Roland Emmerich gründet auf diese Weltuntergangstheorie und erschien bereits 2009 in den Kinos.

 

 

 

 

Lighthouse Roter Sand, Segeljacht Guppy in Den Osse, CC BY-SA 3.0

Laura_Dekker.JPG: Savyasachi

 

Mit 21 Jahren alleine einmal um die Welt

Nach etwa 500 Tagen kehrte die damals 16-Jährige Laura Dekker endlich zurück. Als jüngster Mensch umsegelte sie ganze alleine die Welt – 27.00 Seemeilen lagen hinter ihr. Ihr rotes Segelboot „Guppy“ war in dieser Zeit ihr Zuhause. Von ihrem Startpunkt Gibraltar segelte sie unter anderem nach Gran Canaria, Galapagos, Tahiti und Fidschi bis sie schließlich am 21. Januar 2010 auf der niederländischen Karibikinsel St. Maarten ihr Ziel erreichte.

 

 

 

 

 

 

BerührungsPUNKTE ist 20 geworden – das haben wir mit Ihnen zusammen in Venedig gefeiert. Am Tag der offiziellen Biennale-Eröffnung trafen sich über 1.000 Architekten und Architekturinteressierten im BerührungsPUNKTE-Meetingpoint zu unserer Jubiläums-Party – in traumhafter Atmosphäre und mit bester Laune direkt am Canal Grande. Hier ein paar Impressionen.