Bereits zum 3. Mal eröffnete BerührungsPUNKTE den Meetingpoint während der Eröffnungswoche der Architektur-Biennale in Venedig für Architekten und Architekturinteressierte. Bewährtes Prinzip, neuer Ort – der Palazzo Contarini Polignac, einer der bedeutendsten Palazzi der venezianischen Frührenaissance, war dieses Mal der BerührungsPUNKTE – Treffpunkt. In dem großzügigen Garten des Palazzo, der sich zum Canal Grande öffnet, wurden die allerseits beliebten Partys veranstaltet. BerührungsPUNKTE richtete für über 1.000 Architekten am Samstag, den offiziellen Eröffnungstag der Biennale, das BDA – Fest aus.  Zur Welcome-Party am vorherigen Mittwochabend wurden über 700 Besucher begrüßt. Die Gäste waren begeistert von dem schönen Ambiente, dem guten Essen und dem wunderbaren Service den die drei Unternehmen FSB, Gira und KEUCO ihnen zur Verfügung stellten.

Vom Abend des 25. Mai bis zum 1. Juni 2016 war der Palazzo jeden Tag von 9 bis 22 Uhr geöffnet. 3.250 akkreditierte Architekten und Architekturinteressierte nahmen insgesamt an unserem Meetingpoint teil. Ausgewählte Getränke und Speisen standen tagtäglich für die Besucher im Meetingpoint bereit. In Liegestühlen konnten die Gäste ihre Seele baumeln lassen oder mit dem kostenlosen Wassertaxi zur Biennale hin- und auch wieder zurückfahren. Der Meetingpoint bot eine lockere Atmosphäre für anregende Gespräche und wurde meist als Treffpunkt nach der Biennale genutzt, um die Impressionen zu teilen und die Pavillons zu diskutieren.

Ein weiteres Highlight des Meetingpoints: Die Schatzkammer. Besucher begaben sich auf eine Entdeckungsreise mit den Produkten von FSB, Gira und KEUCO und konnten an einem Quiz teilnehmen. Der Gewinn: Eine Reise zur Kunstbiennale 2017.

Neben dem „normalen“ Meetingpoint Geschehen, bot BerührungsPUNKTE noch ein umfangreiches Programm aus Diskussionsrunden, Vorträge und Führungen. So diskutieren Peter Cachola Schmal und Anna Scheuermann, die Kuratoren des deutschen Pavillons, das Thema „Ein regionaler Blick auf globale Herausforderungen“. Die Architekten von GRAFT präsentierten ihr neuestes Buch und die ARCH+ erläuterte verschiedene Thesen im Rahmen des „Projekt Bauhaus“. Bei einer Führung durch den Palazzo Contarini Polignac oder einem Vortrag zu seiner Geschichte konnte die einzigartige Location näher erkundet werden. Verschiedene Architekturführungen für Architekten und Architekturstudenten rundeten das Ganze ab.