• FSB
  • GIRA
  • KEUCO
BerührungspunkteBerührungspunkte

FSB: Innovative Grifflösungen für Gesundheitsbauten

3 min Lesezeit

Weniger Berührung – mehr Hygiene

Hygiene ist in allen Bereichen unseres Lebens ein wichtiges Thema. Doch besonders Gesundheitsbauten, wie Krankenhäuser, Kliniken, Behandlungspraxen oder Pflegeheime, müssen hohe hygienische Anforderungen erfüllen. Das war bereits vor der jetzigen Situation Grundvoraussetzung, jedoch hat sich seit der Pandemie der Blick auf mögliche Infektionsherde nochmals verschärft. Und auch die hygienischen Bedürfnisse von Patienten, Personal und Besuchern unterliegen einem Wandel und sollten bei der Planung oder Umstrukturierung von Räumlichkeiten Beachtung finden. Der Infektionsschutz in Gesundheitsbauten hat somit mehr denn je Priorität.

Innenraum eines Krankenhauses

Die Hygiene fest im Griff mit FSB

Als Hersteller von Tür- und Fensterbeschlägen hat sich FSB diesem Thema angenommen und Innovationen entwickelt, die dank großer Sachkompetenz, viel Know-how und wissenschaftlicher Analysen zur Infektionsprävention beitragen können. Obwohl bei der Entwicklung der Schutz vor Krankheitserregern im Fokus stand, wurde auch die Ästhetik nicht aus den Augen gelassen. So genügen alle Lösungen von FSB für den Health + Care-Bereich nicht nur höchsten Hygiene- sondern auch Designansprüchen.

Der ergonomische Türdrücker FSB 1287

Der ergonomische Türdrücker FSB 1287 lässt sich dank seiner Winkelform ohne Handkontakt mit dem Unterarm betätigen. Dadurch bleiben die Hände nicht nur hygienisch rein, sondern auch frei. So können besonders in Krankenhäusern Essenstabletts oder andere Gegenstände ganz komfortabel ins Zimmer getragen werden. Auch die Laufrichtung spielt dabei keine Rolle. FSB 1287 ist prädestiniert für den Einsatz an viel begangenen Türen und lässt sich unter Berücksichtigung der technischen Gegebenheiten auch problemlos nachrüsten.

Türdrücker FSB 1155

Der Türdrücker FSB 1155 kann zudem mit dem Ellenbogen sicher und bequem betätigt werden. Die Erkenntnisse, auf denen das Modell beruht, konnte FSB in Kooperation mit der Fraunhofer-Gesellschaft bei wissenschaftlichen Analysen zur Bedienung eines Türdrückers sammeln. Im Rahmen des KARMIN Projekts (eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung) wurde der Türdrücker sogar für das erste infektionspräventive Patientenzimmer ausgewählt.

Erhältlich sind beide Türdrücker aus Edelstahl zudem mit der antibakteriellen Oberfläche FSB Anti-Infection Coating (AIC), durch die 99,99 % multiresistenter Erreger reduziert werden – für optimalen Infektionsschutz.

Türdrücker aus Bronze haben selbst eine antimikrobielle Wirkung, so dass Keime auf Bronze-Oberflächen aufgrund des hohen Kupferanteils schneller absterben und effektiv reduziert werden. Außerdem ist das Material besonders verschleißfest und pflegeleicht. Daher hat FSB auch eine große Vielfalt an Bronze-Türdrückern im Sortiment.

Sie haben Fragen oder möchten gerne Produktinformationen haben – dann schreiben Sie an architektur@fsb.de

Homebook bestellen