Christian Holl, Freier Autor und Kurator 

„Der Maler Paul Nash sprach 1938 von den ‚ungesehenen Landschaften‘ Englands.
‚Die Landschaften, die ich meine‘, schrieb er, ‚gehören nicht zur Welt des Unsichtbaren
im übernatürlichen Sinne, noch zur Welt des Unbewussten.
Sie sind Teil der Welt, die sichtbar vor uns liegt. Sie bleiben nur deswegen ungesehen,
weil wir sie nicht wahrnehmen, und nur insofern sind sie als unsichtbar zu betrachten.“

Robert MacFarlane. Karte der Wildnis. Berlin 2015