GIRA präsentiert das neue Schalterprogramm TX_44, Panels und Energiesäulen

In der Schalterwelt galt die strikte Trennung von Innen- und Außenbereich bislang als eisernes Gesetz. Das hatte technische Gründe, vor allem aber optische Folgen: Während innen Wert auf eine ansprechende Gestaltung gelegt wird, wirken Außenschalter meist beliebig, ja lieblos. Mit dem neuen Unterputz-Programm TX_44, mit funktionalen Panels und attraktiven Energiesäulen hat Gira diese Trennung nun überwunden und zugleich eine neue Durchgängigkeit in Qualität und Gestaltung geschaffen.

Speziell für den Außenbereich, aber auch für jene Räume in Haus und Wohnung, bei denen der Nutzwert den Wohnaspekt dominiert, hat Gira das neue Schalterprogramm TX_44 auf den Markt gebracht. Die von Phoenix Product Design gestaltete Serie verleugnet ihren Gebrauchs-Charakter nicht und setzt trotzdem Maßstäbe in Sachen Design.
Auf den ersten Blick fasziniert die klare, reduzierte Formensprache, die die Robustheit des Schalters bewusst zur Geltung bringt. Er passt in Bad und Küche ebenso wie in den Keller, in Flur und Hobbyraum und selbst in die Garage. Die technische Anmutung macht die Serie aber auch interessant für den gehobenen Wohnraum – beispielsweise in einem modernen Loft –, im Kontext zu Materialien wie Glas, Metall, Sichtmauerwerk, Holz oder Beton.
Das Einsatzgebiet des Gira Schalterprogramms TX_44 erstreckt sich jedoch weit über das Wohnhaus hinaus. Der stabile Aufbau und die Unempfindlichkeit erschließen der multifunktionalen Serie den gesamten Innenbereich öffentlicher und privater Objektbauten. Rahmen und Einsätze eignen sich für den Industrie- oder Handwerksbetrieb ebenso wie für Kindergärten, Schulen und Jugendhäuser, für Schwimmbäder und Sporthallen, für Verwaltungsgebäude und Supermärkte. Ermöglicht wird dieses breite Anwendungsspektrum in Privatund in Objektbauten durch die Diebstahl- und Demontagesicherheit der Serie, die überdies wasser- und UV-geschützt und also auch für den Außenbereich geeignet ist – für Balkons und Terrassen, für Hauswände und Durchgänge. Gerade hier erweist es sich als vorteilhaft, dass sich das neue Programm problemlos auf unebenen Untergründen, wie Mauerwerk mit tiefen Fugen oder unebener Rauputz, installieren lässt.
Das Schalterprogramm TX_44 ist in den Farben Reinweiß, Aluminium und Anthrazit erhältlich und kann mit zahlreichen Einsätzen aus dem Gira System 55 bestückt werden. Das vollwertige Unterputz-Programm ist ab Oktober 2001 lieferbar und löst die entsprechende Vorgänger-Serie von Gira ab.

 

 

Gira Panels
Ordnung fürs Auge0657

Basierend auf dem neuen Schalterprogramm bietet Gira nun auch ein Panel, das ebenfalls im Außen- und im Innenbereich einsetzbar ist. Vor allem in Garagen, Kellern, Werkräumen und auf Terrassen sorgt das Gira Panel für Ordnung, die auch optisch gefällt, weil hier alle Funktionselemente übersichtlich an einer Stelle platziert sind.
Das Gira Panel besteht aus drei Teilen: einem Lichtelement, einer Geräte-Einheit mit Steckdosen und Schalter und einem integrierten, automatischen Kabelaufwickler mit einem 5 Meter langen Silikon-Kabel. Die Geräte aus dem Schalterprogramm TX_44 sind frei wählbar, Kabel und Kabeltrommel sind optional. Die Gira Panels sind ab November 2001 lieferbar und erhältlich in den Farben Reinweiß, Alu und Anthrazit.

Gira Energiesäulen
Für den Einsatz

im Grünen Auch im Garten, entlang der Wege, auf Terrassen, an Beeten und auf Grünflächen sind mittlerweile Elektro-Anschlüsse notwendig: für die Beleuchtung, den Elektro-Grill, die Stereoanlage, den Fernseher oder für den Laptop. Die Gira Energiesäulen sorgen für Lichteffekte sowie für die nötige Energie und verwandeln den Garten so in einen luftigen Festsaal oder eine Sommerwohnung.
Den Sortimentskern bildet die Energiesäule mit einer Geräte-Einheit und einer Leuchte mit Streuscheibe. Alternativ kann eine Rasterscheibe eingesetzt werden, die das Licht – je nach Wunsch – entweder nach unten fallen lässt, um beispielsweise Gartenwege auszuleuchten, oder nach oben lenkt, um ein Gebäude oder Bäume anzustrahlen. Die Geräte- und die Leucht-Einheiten aller Energiesäulen sind wassergeschützt, witterungsbeständig, kratz- sowie schmutzunempfindlich. Säule, Säulendeckel und -fuß sind aus Aluminium, die Geräte stammen aus dem Schalterprogramm TX_44. Alle Varianten der Energiesäule – die auch als reine Leuchten angeboten werden – sind in den Farben Reinweiß, Alu und Anthrazit erhältlich und lieferbar ab November 2001.
Infos unter www.gira.de.