Vom Schalterhersteller zum Systemanbieter

Dem Ursprung technischer Pionierarbeit folgend, handwerklich traditionell verhaftet und ständig innovative Designbewegungen mitgestaltend, orientiert sich Gira seit den 1980ern immer stärker an den Ansprüchen der Architekten. Ausgewiesene Spezialisten für gewerbeübergreifende Gebäudesystemtechnik stellen ihnen ihr Wissen zur Verfügung und unterstützen sie beratend von der Planung bis zur Realisierung. So verbindet Gira modernste Technik mit qualitätvollem Design. Denn am Ende steht immer der Mensch, seine Liebe zum Detail und sein Bedürfnis nach Wohlbehagen und Komfort.

Artikel zu Gira


 

Ambiente als Programm

Schalterprogramm Gira E3 Neues Design für das Gira System 55 Mit Gira E3 wird das bestehende funktionsreiche Gira System 55 um eine neue Formensprache mit eigenständiger Farbwelt erweitert. Im bewussten Kontrast zur geradlinigen, formstrengen Linie E2 setzt Gira E3 auf eine weiche Formensprache. Sanft abgerundete Konturen sowie die Soft-Touch-Oberflächen der Deckrahmen geben damit der modernen Gebäudetechnik ein ebenso zeitgemäßes wie sympathisches Gesicht. Dazu passt die eigenständige Farbwelt der Deckrahmen: eine exklusive Kollektion dezenter und warmer Grau- und Brauntöne, die Gira mit Hilfe des NCS-Farbsystems (Natural Colour System®©) entwickelt hat. Die Deckrahmen mit der Soft-Touch-Oberfläche und den dezenten Farbtönen sind alle je nach Belieben entweder mit Einsätzen in Reinweiß glänzend oder Anthrazit kombinierbar. Einzige Ausnahme in diesem harmonischen Prinzip ist die puristische Variante, die ausschließlich in Reinweiß glänzend auftritt. Weil auch Gira E3 für das System 55 entwickelt wurde, bietet es schon heute mehr als 300 Funktionen der intelligenten Gebäudetechnik. Umgekehrt wird mit diesem Schalterprogramm ein neues Kapitel zur Erfolgsgeschichte des Gira System 55 hinzugefügt. Denn die Idee dahinter überzeugt nach wie vor: Das markante Quadrat mit 55 mm Kantenlänge bildet das Grundmaß […]

Mehr erfahren

Gestaltung erleben

Mit dem faszinierenden Feature „Augmented-Reality-Modus“ können Nutzer durch ihre Smartphone- oder Tabletkameras erleben, wie die Gira Schalterprogramme in realer Umgebung wirken. Gira Designkonfigurator: jetzt mit Augmented-Reality-Funktion Jeder, der professionell im Neubau oder in der Renovierung plant, weiß schon ganz früh, wie es am Ende aussieht und optisch wirkt. Das gilt auch für die Elektroinstallation. Dazu brauchen Architekten und Planer Phantasie und Erfahrung. Und den Gira Designkonfigurator. Denn mit diesem Online-Werkzeug lassen sich die Rahmenvarianten aller Gira Schalterprogramme mit ausgewählten Funktionen in den verschiedenen Farben und Materialien kombinieren. Besonders spannend wird das bei der Schalterserie Gira E3, die auf eine weiche Formensprache mit sanft abgerundeten Konturen setzt und ab Oktober 2016 erhältlich ist.  Der neue, faszinierende Modus „Live View“ nutzt die Kamera eines Smartphones oder Tablets und zeigt, wie ausgewählte Designvarianten in der realen Umgebung wirken. Mit diesem Augmented-Reality-Modus – dieser „erweiterten Realität“ – können Schalter und Steckdosen aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Neben der Farb- und Oberflächenwirkung kommt hierbei der räumliche Eindruck besonders gut zur Geltung. So entsteht ein realistisches Bild, das Architekten ganz einfach […]

Mehr erfahren

Wenn gutes Design den ersten Eindruck bestimmt

Gira System 106: neue Design- und Funktionsvielfalt an der Tür Der erste Eindruck ist bekanntlich der wichtigste. Bei einem Gebäude bekommen Besucher diesen meist an der Eingangstür. Deshalb muss hier alles stimmen. Wie beim Gira System 106, dem neuen Türkommunikations-System aus Metall in puristischem Design. Edle Oberflächen, robuste Materialien und die flache, kompakte Form garantieren ein elegantes Erscheinungsbild, aber auch Sicherheit und Komfort an der Tür. Dem Architekten eröffnet sich so die Möglichkeit, den Eingangsbereich eines Gebäudes als echtes Unikat zu gestalten. Formschön und flexibel – das sind die hervorstechenden Eigenschaften des Gira Systems 106: ein modulares Türkommunikations-System mit Frontplatten aus Metall in puristischem Design und edler Anmutung. Die einzelnen Module basieren auf einem Grundmaß von 106,5 x 106,5 mm. Sie können flexibel kombiniert und hoch, quer oder quadratisch angeordnet werden. Das System ist spritzwassergeschützt gemäß IP 54. Das Gira System 106 überzeugt besonders durch seine flache Bauweise. Die Gehäuse samt den rahmenlosen Modulen der Aufputz-Variante tragen […]

Mehr erfahren

Minimalismus auf der Wand

Gira E2 flach trägt nur minimal auf Minimalismus in der Architektur hat nichts von seiner Anziehungskraft verloren, nach wie vor bildet er die Entwurfsgrundlage für viele Architekten. Mit dem Schalterprogramm E2 bietet Gira ihnen nicht nur eine Ausführung in Edelstahl, sondern auch eine Einbauvariante, die sich flach auf der Wand installieren lässt. Mehr Minimalismus auf der Wand geht nicht!   Architekten lieben ihn, seit 1998 gilt Gira E2 mit seiner geometrischen klaren Formensprache als der „Architektenschalter“ schlechthin. Einziger Wermutstropfen bislang: Das Programm war ausschließlich in bruchsicherem und UV-beständigem Thermoplast erhältlich. Jetzt hat Gira den Wunsch vieler Architekten erfüllt und bietet diesen Designklassiker auch in Edelstahl an. Gira E2 gibt es in den Varianten Edelstahl, Reinweiß glänzend, Reinweiß seidenmatt, Aluminium lackiert und Anthrazit. Das komplette Programm wird zudem auch in flacher Einbauweise auf den Markt kommen. Der Schalterrahmen trägt hier lediglich 3 mm auf. Die wandbündige Installation lässt sich mit Hilfe eines entsprechenden Montageverfahrens realisieren. Daraus […]

Mehr erfahren

Edel, pur, spannend

Gira E2 in Schwarz matt Schwarz ist das Gegenteil von Licht. Was einerseits dunkel und bedrohlich wirken mag, erscheint andererseits edel, pur, elegant, modern – und auch ein wenig dramatisch. Denn das Dunkel lässt Strukturen hervortreten, es kommt zu Spannungen. Die nutzen Architekten und Designer seit jeher. Doch gerade jetzt erlebt Schwarz wieder großen Zuspruch. Gira hat deshalb das Schalterprogramm Gira E2 – den Designklassiker unter den Schalterserien – um die exklusive Trendfarbe Schwarz matt ergänzt. Hier trifft pure Eleganz auf formstrenge Sachlichkeit und anspruchsvolle Funktionalität.   Gira E2, Schwarz matt: ausgewählte Funktionen aus dem System 55.   Das Schalterprogramm Gira E2 in Schwarz matt zeigt Gira erstmals auf der Light+Building. Das gesamte Programm in allen Varianten umfasst dann Versionen aus Edelstahl und aus Thermoplast in den Farben Schwarz matt, Anthrazit, Aluminium lackiert, Reinweiß seidenmatt und Reinweiß glänzend. Zudem wird das komplette Programm auch in flacher Einbauweise erhältlich sein – der Schalterrahmen trägt bei dieser Variante lediglich […]

Mehr erfahren

Zur Unternehmensseite:

www.gira.de

Kontakt:

Fr. Alexandra Schmitz
Dipl.-Ing. Architektin
Key Account Manager / Architects Service
Tel +49 2195-60 23 42
architekten.service@gira.de

Schreibe einen Kommentar