ZEICHEN-+-RAUM_Portrait-Meyer_sw_800x300px

Bettina Meyer, Roman Skarabis GbR_Fachverlag, Dienstleistungen in den Bereichen Grafik-Design und Architekturkommunikation

Bettina Meyer studierte Architektur in Dortmund und Münster. Nach langjähriger Arbeit in verschiedenen Architekturbüros machte sie sich 2003 zunächst mit ihrem eigenen Büro in Münster selbständig. Sie bearbeitete Planungsaufträge im Bereich Architektur und Innenarchitektur. Als Freunde aus Berlin nach aktuellen, modernen Bauten in der Stadt Münster für eine Architekturexkursion fragten und sie feststellte, dass es weder aktuelle Literatur noch gute Stadtpläne zu diesem Thema gab, war die Idee zu einem Architekturführer geboren.

Gemeinsam mit dem Drucker und Grafik-Designer Roman Skarabis gab sie 2007 nach mehr als zwei Jahren Arbeit ihren ersten Architekturführer MÜNSTER ARCHITEKTUR 1997-2007 heraus. Dazu gründete sie 2006 zusammen mit Roman Skarabis das Grafik-Büro ZEICHEN + RAUM, 2007 erfolgte die Verlagsgründung unter gleichem Namen.  Das Unternehmen zeichnet sich durch den Zusammenschluss zweier Fachkompetenzen zu einem Team aus. Meyer und Skarabis arbeiten interdisziplinär an ihren Aufträgen aus den Bereichen Grafik-Design, Typografie, Informationsgestaltung und Architekturkommunikation. 2011 veröffentlichte ZEICHEN + RAUM erfolgreich das zweite Buch RUHRGEBIET ARCHITEKTUR Architekturführer Gegenwart und Zukunft. Dabei haben die beiden Gründer vom Konzept über die Gestaltung, Erstellung des Kartenwerks, Akquise der Teilnehmer bis hin zum Druck des Buches alles eigenständig verwirklicht.

Die beiden denken immer von Schritt zu Schritt und setzten sich überschaubare Ziele

Auf ihrer Internetseite ist zu lesen: „Mit diesen vielfältigen Erfahrungen und Kompetenzen haben wir uns spezialisiert auf die routinierte Bearbeitung von Aufträgen an der Schnittstelle zwischen Grafik-Design und Architektur im Dialog mit unserem Auftraggeber.“ Die Finanzierung der anfallenden Druckkosten für die beiden Bücher erfolgte über einen Druckkostenzuschuss der teilnehmenden Architekturbüros, Sponsoren und Eigenkapital. Öffentliche Förderungen haben Meyer und Skarabis nicht in Anspruch genommen. Nach dem Studium besuchten sie Gründerseminare bei der Agentur für Arbeit und der Wirtschaftsförderung Münster, jedoch waren diese für ihre Firmangründung wenig hilfreich. Als Grund nennt Meyer die zu allgemeine Ausrichtung der Inhalte.  Einen Businessplan erstellten die beiden Unternehmer bei Bürogründung 2006 nicht, da zu diesem Zeitpunkt nur die Produktion eines Buches angedacht war und beide noch berufstätig waren. Für die Gründung und Findung der passenden Rechtsform mit entsprechenden Verträgen und AGBs haben sie sich von einem Rechtsanwalt ausführlich beraten lassen. Die Architektin und der Grafik-Designer denken immer von Schritt zu Schritt und setzten sich überschaubare Ziele. Denkbar wäre für sie eine Vergrößerung der Firma um zunächst zwei Angestellte: Je einen Mitarbeiter aus den Bereichen Grafik- Design/Informationsgestaltung und Architekturkommunikation. Ein langsames und gesundes Wachstum der Firma hat in jedem Fall Priorität.

„Das eigene Ziel nicht aus den Augen verlieren“

Die Gründung von ZEICHEN + RAUM zwischen zwei Lebenspartnern bringt als Basis ein persönliches Grundvertrauen in die Geschäftsbeziehung im Unterschied zu einer Gründung zwischen Freunden oder Bekannten. Weitere Tipps, die Bettina Meyer Gründern mit auf den Weg geben kann,sind im Folgenden stichpunktartig aufgeführt: das eigene Ziel nicht aus den Augen verlieren und sich regelmäßig wieder neue Ziele setzen, in stürmischen Zeiten den festen Glauben an sich selbst und die eigene Geschäftsidee nicht verlieren, bei der Festlegung der Rechtsform auch den schlimmsten Fall in Betracht ziehen, sich einen guten Rechtsanwalt und Steuerberater suchen, bei einer Teamgründung die Aufgaben untereinander genau verteilen und dabei auf die Stärken des Einzelnen abstimmen, auf eine gute Kommunikation innerhalb der Firma achten und vor allem Bereitschaft mitbringen die volle Verantwortung für die eigene Firma zu übernehmen. Bei einer Gründung direkt im Anschluss an das Studium muss die studentische Lockerheit von Ernsthaftigkeit und wirtschaftlichem Denken abgelöst werden. Schließlich gründet man seine eigene Existenz.

Website: www.zeichen-raum.de

 

pflanzliche Heilmittel Angst Marihuana-Kräuter juckende Kopfhaut Abhilfe